Basketball der Spitzenklasse: die Chicago Bulls

Die Chicago Bulls im United Center live erleben

Sport live in den USA ist eine unvergessliche Erfahrung

Musik, Cheerleader, Hotdogs und sensationeller Sport: Die Teilnahme an einer großen Sportveranstaltung in den USA ist eine kulturelle Erfahrung, die jeder Besucher einmal gemacht haben sollte. Und wo ließe sich Basketball besser erleben als im United Center von Chicago, der Heimat der Chicago Bulls?

Seiteninhalt

JETZT TICKET KAUFEN

Ticket-Infos für Dich

Chicago Bulls Tickets ab $40 kaufen
Ticket ansehen

Die Chicago Bulls und ihre Geschichte

Basketball im United Center in Chicago

Die Geschichte der Chicago Bulls ist untrennbar mit Michael Jordan verbunden, dem vielleicht berühmtesten Basketballspieler aller Zeiten. Als das noch junge Talent 1984 zur Mannschaft stieß, waren die Chicago Bulls eine eher mittelprächtige Mannschaft, die sich kaum einmal für die Play-offs qualifizieren konnte. Doch mit Michael Jordan wendete sich das Blatt, und 1991 gelang den Bullen der erste von drei Titelsiegen in Folge. Nach einem kurzen Rücktritt von Jordan und dem prompt folgenden Rücktritt vom Rücktritt sicherten sich die Chicago Bulls um Michael Jordan, Scottie Pippen und Dennis Rodman drei weitere Meisterschaften in Folge.

im Jahr 1999 ging die goldene Ära dann endgültig zu Ende – im gleichen Jahr, als Jordan vom Sportkanal ESPN zum Sportler des Jahrhunderts gewählt wurde. Interessante Statistik am Rande: Durch die Popularität von Michael Jordan explodierten die Merchandise-Umsätze der Chicago Bulls und spülten der NBA rund 3,1 Milliarden US-Dollar in die Kasse. Nike macht bis heute beste Geschäfte mit der Marke „Jordan Brand“ und den Air Jordan-Sportschuhen.

Das United Center, die Heimat der Chicago Bulls

United Center in Chicago

Bis 1994 spielten die Chicago Bulls im historischen Chicago Stadium, das sie sich mit den Eishockeyspielern der Chicago Blackhawks teilten. Bei der Eröffnung im Jahr 1929 war das Chicago Stadium die größte Indoor-Veranstaltungshalle der Welt, doch irgendwann war der historische Bau den Anforderungen moderner Sportstätten nicht mehr gewachsen. Die Bulls und die Blackhawks zogen 1994 in das direkt nebenan neu erbaute United Center um, während die alte Halle abgerissen wurde. Benannt wurde das neue Chicago Bulls Stadium nach dem Hauptsponsor, der in Chicago ansässigen Fluggesellschaft United Airlines. Das erste Spiel der Chicago Bulls (gegen die Charlotte Hornets) fand vor 22.313 Zuschauern am 4. November 1994 statt und wurde 89:83 gewonnen. Die Chicago Blackhawks zogen am 5. Januar 1995 nach, als sie in ihrem Debüt die Edmonton Oilers 5:1 besiegten.

So bekommt ihr Chicago Bulls Tickets

In den großen Zeiten von Michael Jordan war es ungefähr so einfach, Chicago Bulls Tickets zu kaufen wie Eintrittskarten für das Endspiel der Fußball-WM. Heute habt ihr es zum Glück leichter, sofern es nicht gerade um alles oder nichts geht. Die reguläre NBA-Saison dauert von Oktober bis April, anschließend folgen die Play-offs.

Monat

Jan.
Feb.
März
Apr
Mai
Juni
Juli
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

🏀

Sollten sich die Chicago Bulls dafür qualifizieren, ist die Nachfrage nach Tickets natürlich höher als bei den normalen Saisonspielen. Vor Saisonstart finden überdies einige Vorbereitungsspiele statt.

 

Am besten kauft ihr eure Tickets für ein Chicago Bulls Game vorab online bei den offiziellen Vorverkaufsstellen. So könnt ihr den Termin für das Spiel bereits vorab in eure Planung einbeziehen und euch gute Sitzplätze sichern. Falls ihr euch erst vor Ort spontan für einen Besuch entscheidet, könnt ihr an der Tageskasse des United Center nach Restkarten fragen. In den höherpreisigen Hotels von Chicago sind euch die Concierges auch gern bei der Beschaffung von Eintrittskarten für Basketballspiele, andere Sportveranstaltungen und Theateraufführungen behilflich.

JETZT TICKET KAUFEN

Der Besuch im United Center

Das United Center befindet sich westlich des Stadtzentrums. Die bequemste Methode dorthin zu gelangen, ist mit dem „United Center Express“, die spezielle Buslinie 19, die an den Spieltagen der Chicago Bulls von der Haltestelle Michigan & Randolph am Wrigley Square direkt zum United Center fährt und nach Spielende wieder zurück. Alternativ könnt ihr die Blue Line der CTA zur Haltestelle Illinois Medical District oder die Pink und Green Line zur Haltestelle Ashland/Lake nehmen und von dort zu Fuß gehen.

Plant unbedingt etwas mehr Zeit ein, damit ihr euch im „Madhouse on Madison“ in Ruhe umsehen könnt. Auf der Ostseite der Arena steht zum Beispiel die Statue von Michael Jordan. Gegenüber dem offiziellen Souvenirshop der Chicago Bulls (dem Bullmarket) könnt ihr die sechs NBA-Pokale bewundern. Natürlich ist in der Arena auch für das leibliche Wohl gesorgt – eine bessere Gelegenheit könntet ihr kaum finden, die berühmten Chicago Hot Dogs oder die Deep Dish Chicago Pizza zu probieren. Natürlich fehlen auch andere US-Foods wie Spare Ribs, Burger und Sandwiches nicht. Achtet nur darauf, rechtzeitig auf euren Plätzen zu sein. Denn schon vor Spielbeginn gibt es hier mit den Bucket Boys, den Luvabulls Cheerleaders und Maskottchen Benny the Bull einiges zu sehen, ehe die legendäre Hymne der Chicago Bulls durch die Lautsprecher dröhnt und es dunkel wird

JETZT TICKET KAUFEN

Über die Autorin
Silke
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.