Der Chicago Riverwalk

Steffen
6. August 2019
92 Bewertungen

Der Chicago Riverwalk ist eine Fußgänger-Promenade im Herzen der amerikanischen Metropole im Bundesstaat Illinois. Er führt am Südufer des Chicago River entlang. Den Beginn des Riverwalks findet ihr am Lake Shore Drive, der Straße, die entlang des Flusses zum Lake Michigan führt. Der modern oberhalb des Flusses angelegte Weg wurde extra für Fußgänger erbaut, was für das autobegeisterte Nordamerika schon an sich „cool“ ist. Er endet an der Franklin Street in Downtown Chicago. Auf dem Riverwalk und seinen Terrassen könnt ihr spazieren, den Blick auf die Skyline Chicagos genießen und in einer der Riverside Bars einen Drink nehmen.

Eindrücke vom Chicago Riverwalk

Ein autofreier Erholungsraum mitten in der Metropole

Stadtplaner und Architekten begannen 2001, den Chicago Riverwalk als Erweiterung der Flussuferstraße Wacker Drive anzulegen. Mit einer fast durchgehenden, an vielen Stellen auf modernen Terrassen über dem Fluss angelegten Promenade sollte die Innenstadt fußgängerfreundlicher werden. Spaziergängern wollte man etwas mehr Abstand zu den vielen Autos auf dem Wacker Drive ermöglichen, der teils über mehrere Ebenen verläuft und einer der Hauptverkehrsadern Chicagos ist. Das Ziel, die pulsierende Innenstadt mit den Wolkenkratzern und Glaspalästen zum Chicago River und zur weiten Landschaft der Großen Seen hin zu „öffnen“, wurde voll erreicht: Tagsüber flanieren Touristen, Einheimische und die vielen Büroangestellten in ihrer Mittagspause an der Waterfront. Die Nähe zum Wasser, der nur noch im Hintergrund hörbare Verkehrslärm und viele Grünstreifen machen den Riverwalk zu einer Oase der Erholung in der Millionenstadt.

Ein Hotspot zum Joggen, Sightseeing, Ausgehen und Genießen

Chicago River Walk

Bei urbanen Sportlern und Joggern sind die äußeren, etwas weniger stark besuchten Teilabschnitte der Promenade sehr beliebt: Sich hier fit zu halten, genießt fast so einen Kultstatus wie das Laufen im New Yorker Central Park. Auf dem Riverwalk werdet ihr Euch wie an der Uferpromenade eines mondänen Seebades fühlen, mitten in der drittgrößten Stadt der Vereinigten Staaten. Wen es aufs Wasser zieht, kann an Bord der weißen Ausflugsdampfer gehen und Chicagos Skyline vom Fluss aus bestaunen. Abends verwandelt sich der Chicago Riverwalk in ein buntes, langgezogenes Lichtermeer: mit gemütlichen Terrassencafés, Szene-Bars und Restaurants. Sie bieten die für Chicago und die USA typische, vielfältige internationale Küche. Ob japanisches Sushi, Fusion-Küche, amerikanisch, italienisch, chinesisch und mehr: Am Riverwalk oder in unmittelbarer Nähe findet ihr garantiert etwas nach eurem Geschmack.

Der Vietnam Veterans‘ Memorial Plaza verbindet City und Fußgängerparadies

Herzstück des Chicago Riverwalk ist der Memorial Plaza, der den Veteranen des Vietnamkrieges gewidmet ist. Er erinnert an die Gefallenen und gemahnt die Lebenden, den Frieden und die Freiheit zu ehren. Gleichzeitig ist der Platz der zentrale Zugang vom Geschäftsviertel zum Riverwalk. Statt abrupter Wechsel haben die Planer des namhaften Architekturbüros Ross Barney den Übergang von den Autostraßen zum ruhigen Fußgängerbereich behutsam gestaltet: Von den lebhaften Avenues von Downtown Chicago gelangt ihr über großzügig angelegte Freitreppen, die zum Ausruhen einladen, zu den konsequent verkehrsberuhigten Bereichen. So stellt sich Schritt für Schritt Entspannung ein, die ihr nach einem langen Sightseeing- oder Shoppingtag in der City sicher gut gebrauchen könnt. Ein Hotspot für Selfies sind die balkonartigen Ausbuchtungen des Riverwalks über dem Fluss, zum Beispiel mit dem Traumblick auf den Willis Tower (früher Sears Tower), mit 527 Metern eines der höchsten Gebäude der Welt.

Chicago River Walk

Wenn ihr in Chicago seid, plant einen Spaziergang oder einen Drink auf dem Chicago Riverwalk mit ein. Ihr werdet euch garantiert erholen und könnt danach weiter auf Entdeckungstour in die pulsierende Museen-, Theater-, Kneipen- oder Shoppingszene von Chicago gehen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?