Das Field Museum of Natural History: Reise durch die Naturgeschichte

Von Dinos bis zu Meteoriten in spektakulärem Ambiente

Ihr seid beim Urlaub in Chicago und das Wetter meint es einmal nicht gut? Kein Problem: Bei Städtereisen lassen sich Regentage vorzüglich zur Erweiterung der persönlichen Bildung nutzen, zum Beispiel bei einem Museumsbesuch.

Seiteninhalt

Für Freunde der Naturwissenschaften steht ohnehin fest, dass das Field Museum of Natural History zu den Must-sees beim Chicago-Urlaub gehört. Wie praktisch, dass sich das Museum unmittelbar in der Stadt befindet – eine Besichtigung an nur einem Tag gilt als nicht durchführbar. Bringt daher Zeit mit und taucht ein in die faszinierende Welt der Naturkunde.

Ticket-Infos für Dich

Field Museum of Natural History Eintritt ab $26 kaufen
All-Access-Pass zum Field Museum of Natural History ab $40 kaufen
Ticket ansehen

JETZT Ticket KAUFEN

Das Field Museum of Natural History – ein gewaltiger Hort der Erdgeschichte

Chicago ist eine Stadt der Superlative – das schließt das Field Museum of Natural History mit ein. Es handelt sich bei der Einrichtung mit ihren 85.000 Quadratmetern und den etwa zwei Millionen Besuchern im Jahr um eines der größten Museen der Welt. Für Chicago-Urlauber liegt das Museum ideal, direkt am Ufer des Lake Michigan. Benachbart sind das John G. Shedd Aquarium und das Adler Planetarium. Ihr könnt von den Tiefen der See hinauf zu den Sternen einen Zwischenstopp einlegen und euch im Field Museum anschauen, was es auf der Erde zu entdecken gibt.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Field Museum of Natural History könnt ihr jeden Tag – mit Ausnahme des 25. Dezember – zwischen 9 und 17 Uhr besuchen. Der letzte Einlass findet 16 Uhr statt. Ein normales Tagesticket, das zum Besuch aller Dauerausstellungen berechtigt, kostet für Erwachsene 26 US-Dollar, für Kinder bis 11 Jahre 19 US-Dollar, für Senioren ab 65 Jahre und Studenten mit entsprechendem Ausweis 23 US-Dollar. Beim erweiterten Eintritt zahlt ihr einen Aufschlag: Basiseintritt plus eine kostenpflichtige Ausstellung und 3-D-Film – 34/25/30 US-Dollar; Basiseintritt, Film und Zugang zu allen Ausstellungen – 40/29/35 US-Dollar.

JETZT Ticket KAUFEN

Sparen mit dem Touristenpass

Die verschiedenen in Chicago und Illinois gültigen Kulturpässe machen den Eintritt preiswerter. Bei Vorlage des Chicago City Pass entfällt der Aufschlag für die ticketpflichtigen Ausstellungen. Mit dem Go Chicago Explorer Pass gibt es einen deutlichen Preisnachlass auf euer Eintrittsticket.

Ein Kaufmann und sein Museum

Namensgeber des Museums ist nicht etwa ein Feld, auf dem es erbaut wurde, sondern der Kaufhausmagnat Marshall Field. Der stiftete 1893 eine stattliche Summe für das anlässlich der Weltausstellung im gleichen Jahr erbaute „Columbian Museum of Chicago“. Damals wurden 65.000 Exponate gezeigt. Dreizehn Jahre später flossen über eine Stiftung mehr als acht Millionen Dollar in die zum Field Museum umgewidmete Institution, die 1921 das heutige Gebäude beziehen konnte. Das ursprüngliche Field Museum beherbergte damals eine gemischte Sammlung, in der es zusätzlich Kunstwerke zu bestaunen gab. Erst ab 1905 fokussierte man sich ganz auf Naturkunde und Ethnologie.

Das Field Museum als Wissenschaftszentrum

Das Field Museum of Natural History ist nicht nur ein Anziehungspunkt für interessierte Touristen. Es ist weiterhin Ausbildungsstätte für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Regelmäßig finden wichtige internationale Symposien statt. Das Field Museum setzt sich zudem für den Erhalt von Ökosystemen und entsprechende Forschung ein. Es leistet somit einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz und zur Vermittlung und Bewahrung von Wissen an die kommende Generation. Dazu reisen über 150 Forscher und Wissenschaftler rund um den Globus, stets auf der Suche nach neuen Erkenntnissen und Zeugnissen der erdgeschichtlichen Vergangenheit.

Field Museum of Natural Histroy in Chicago

Museumspädagogik

Bei Kunstausstellungen könnt ihr ganz ohne Vorkenntnisse euer ästhetisches Empfinden walten lassen. Naturwissenschaftliche Ausstellungen sind oft erklärungsbedürftig. Von den Reiseleitern, die Führungen durch das Museum betreuen, bis zu den Museumspädagogen, die für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung stehen, setzen sich die Mitarbeiter des Field Museum dafür ein, für die Besucher die Exponate zum Leben zu erwecken. Hinter so manchem oberflächlich unspektakulären Knochen oder Stein verbergen sich packende Geschichten, die das Verständnis von der Welt und der Natur bereichern. Insgesamt halten über tausend Mitarbeiter den Betrieb des Museums aufrecht.

Wissenschaftler bei der Arbeit

Wenn ihr immer schon wissen wolltet, wie aus einem Fundstück ein Exponat wird, habt ihr im Field Museum die Gelegenheit, Paläontologen bei der Arbeit zu beobachten. An ihren Arbeitsplätzen hinter Glas könnt ihr den Spezialisten auf die Finger schauen.

Eine Tour buchen

Die geführten Touren durch das Museum sind im Eintrittspreis inbegriffen. Es ist aber sinnvoll, wenn ihr euch das Ticket schon im Vorfeld online reserviert – damit spart ihr euch Warteschlangen an der Kasse. Die Zugangsberechtigung könnt ihr ausdrucken oder euch digital auf das Smartphone laden.

JETZT Ticket KAUFEN

Wichtige Exponate

Das Field Museum beherbergt heute 40 Millionen Fundstücke und Exemplare; 26 Millionen sind der Öffentlichkeit zugänglich. Diese dokumentieren faszinierende Funde und Artefakte aus vier Milliarden Jahren Erdgeschichte. Ausstellungen gibt es zu den Fachbereichen Ethnologie, Zoologie, Botanik, Geologie und Umweltschutz. Bei eurer Besichtigung bekommt ihr spektakuläre Zeugnisse der Erdgeschichte zu sehen:

Treffen der Dinos

Dinosaurier Museum Chicago

Im Field Museum ist eine große Sammlung von Dinosauriern und Eiszeitsäugetieren wie wollhaarigen Mammuts zu bestaunen. Der Star dieser Ausstellung ist Sue, das größte bislang entdeckte vollständige Skelett eines Tyrannosaurus rex.



Amerikanische Menschheitsgeschichte

Ureinwohner Field Museum of natural History in Chicago

In einer großen ethnologischen Abteilung zeigen sich die amerikanischen Ureinwohner in einer Zeitreise von 13.000 Jahren – von vorzeitlichen Jägern und Sammlern bis zu den Hochkulturen der Inka und Maya.



Rätsel der Pharaonen

Mumie Field Museum of Natural History in Chicago

Etwas gruselig und hochinteressant wird es in der ägyptischen Sammlung mit 23 Mumien und Artefakten aus der geheimnisvollen Hochkultur.



Mineralogische Sammlung

Mineralien Field Museum of Natural History in Chicago

Sogar Steine erzählen Geschichten. Im Field Museum könnt ihr euch eine spektakuläre Ausstellung von Gesteinen aus aller Welt und dem Weltraum ansehen. In der „Hall of Gems“ befindet sich beispielsweise die größte Sammlung in Nordamerika gefundener Jade.



Ein Museum für alle: Besucherservice

Genießt euren Besuch im Field Museum of Natural History ohne Barrieren. Das Gebäude ist auch für Rollstuhlfahrer und in der Bewegung eingeschränkte Personen problemlos zugänglich. Die Karten und Kataloge hält das Museum in acht Sprachen bereit, darunter ebenso Deutsch – so braucht ihr bei wissenschaftlichem Vokabular nicht unauffällig das Wörterbuch zu zücken. Nach aktuellem Tagesprogramm könnt ihr an akademischen Vorträgen teilnehmen oder euch einer von Fachdozenten geführten Tour durch das Museum anschließen.

Ein Tag im Museum …

… wird nicht ausreichen, um die Ausstellungen komplett anzusehen. Ihr solltet bei großem wissenschaftlichem Interesse wenigstens zwei Besuche einplanen. Wenn euch ein kurzer Überblick genügt, bietet es sich an, eine geführte Tour zu buchen. Ein Reiseführer geleitet euch in kleineren Gruppen von etwa fünfzehn Personen durch die Ausstellung und gibt eine Einführung in die interessantesten Sammlungen.

Gut zu wissen: Die Teilnahme an den 3-D-Filmvorführungen ist aus Platzgründen täglich nur begrenzt möglich. Um euch den Eintritt zu diesem Feature zu sichern, solltet ihr euren Museumsbesuch besser in den Morgenstunden einplanen.

Shopping im Museum

Wahrscheinlich werdet ihr von eurem Trip nach Chicago das eine oder andere Souvenir mitnehmen wollen. Im Museumsladen findet ihr für wirklich jeden Geschmack das passende Erinnerungsstück. Kinder werden an den niedlichen Plüschsauriern und coolen Figuren nicht vorbeigehen können. Für große Fans gibt es schicke Bekleidung von der Mütze bis zu Socken mit Logos und Schätze wie die Replik eines Dinosaurierzahns oder einer T-Rex-Kralle. Für Bildung sorgt Literatur für kleine und erwachsene Freunde der Dinosaurier. Dazu gibt es jede Menge nützlichen Kleinkram wie Pins, Kühlschrankmagnet und Schlüsselanhänger, vornehmlich mit Dino- und Urzeitmotiven – eine perfekte Shoppingmöglichkeit für Präsente für die Daheimgebliebenen.

 

mein Fazit

Das Field Museum ist ein absolutes Must-see, wenn ihr wissbegierig nach den Dingen seid, die die Erde zu bieten hat und dazu kompetente Erklärungen erhalten wollt. Wenn ihr schon von zu Hause aus einen Blick ins Museum werfen möchtet, besucht den YouTube-Kanal „The Brain Scoop“. Dort gibt es Beiträge und Interviews über aktuelle Geschehnisse.

JETZT Ticket KAUFEN

Über die Autorin
Silke
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.