Eishockey der Spitzenklasse im United Center

Alles was ihr über die Chicago Blackhawks wissen müsst

Bild vom Autor Silke
Silke
20. März 2020
129 Bewertungen

Die NHL gilt zu Recht als die beste und härteste Eishockey-Liga der Welt. Willst du Sport der Spitzenklasse sehen, bist du bei den Chicago Blackhawks im United Center von Chicago an der richtigen Stelle. Hier findest du alle Informationen zu dem legendären Club und wie du an Tickets der Chicago Blackhawks kommst.

Seiteninhalt

Die 1926 gegründeten Chicago Blackhawks gehören zu den ältesten Eishockeyfranchises der NHL und konnten sich bereits sechsmal den Stanley Cup sichern. Derzeit dominieren sie die NHL wie kaum ein anderes Team: Gleich dreimal konnten sie in fünf Jahren triumphieren, zuletzt 2015 im Finale gegen Tampa Bay Lightning. Der Besuch eines Heimspiels ist ein echtes Erlebnis, das sich kein Sportliebhaber bei einer Chicago-Reise entgehen lassen sollte.

Ticket-Infos für Dich

Chicago Blackhawks Ticket ab $17 kaufen
Ticket kaufen

JETZT TICKET KAUFEN

Hier könnt ihr in Chicago Eishockey sehen

Chicago Blackhawks im United Center

Von 1929 bis 1994 spielten die Chicago Blackhawks gemeinsam mit dem Basketballverein Chicago Bulls im traditionsreichen Chicago Stadium, das den Spitznamen „The Madhouse on Madison“ trug. Im Jahr 1994 entstand in der direkten Nachbarschaft das neue und weit modernere United Center für beide Vereine. Gegenüber den Gates 2 und 3 findet ihr an der Nordseite der Madison Avenue heute eine Gedenkplakette für das Chicago Stadium und ein Denkmal für die berühmtesten Spieler der Chicago Blackhawks, die dort spielten.

Das neue United Center fasst 19.717 Zuschauer bei Eishockeyspielen und 20.917 bei Basketballspielen. Eine Besonderheit ist die Allen Orgel, eine Reproduktion der Barton Orgel aus dem Chicago Stadium. Deren Töne, gemeinsam mit dem Geschrei und Gejubel der Fans, sorgten für die einzigartige als „The Roar“ bekannte Geräuschkulisse bei Eishockeyspielen der Blackhawks, die in der neuen Halle möglichst originalgetreu reproduziert werden sollte.

Falls ihr euch fragt, wie sich Eishockey und Basketball eine Halle teilen können: Stehen Basketballspiele an, wird der Turnhallenboden für das Basketballfeld wie ein großes Puzzle über das Eis gelegt und später wieder abgebaut. Über kalte Füße hat bislang noch kein Basketballer geklagt.

So bekommt ihr in Chicago Eishockey-Tickets

Wenn du schon vorab weißt, dass du ein Heimspiel der Chicago Blackhawks sehen möchtest, solltest du die Tickets vorab online bestellen. So kannst du sicher sein, dass du nicht am Spieltag vor ausverkauftem Haus stehst und draußen bleiben musst. Außerdem kannst du dann noch möglichst gute Karten in der gewünschten Preiskategorie bekommen.

Wo also gib es Tickets für die Chicago Blackhawks? Ein Online-Tickethändler ist Vivid Seats. Du kannst dir auf der Website die aktuellen Spiele und speziell auch für die Zeit während deiner Chicago-Reise ansehen. Dazu gibts du einfach oben rechts das Datum deiner Reise an und schon werden dir die Termine für die Heimspiele der Blackhawks angezeigt. Bei jedem Spiel findest du dann einen Link zum Kartenvorverkauf. Alternativ kannst du den Sitzplan anklicken, um zu sehen, welche Plätze noch frei sind. Die Buchung erfolgt dann über Vivid Seats. Achte darauf, dass dir vor dem Kauf die exakten Sitze angezeigt werden, damit du keine unliebsamen Überraschungen erlebst.

JETZT TICKET KAUFEN

Entscheidet ihr euch erst in letzter Minute für den Besuch bei den Chicago Blackhawks, fahrt ihr am besten zwei bis drei Stunden vor dem Spiel zum United Center hinaus und versucht euer Glück am Box Office. Wie bei allen großen Sportveranstaltungen gibt es immer wieder Fans, die Karten zum Verkauf anbieten, weil jemand in ihrer Gruppe krank geworden oder anderweitig verhindert ist. Ein Pappschild mit der Aufschrift „Looking for Tickets“ kann Wunder wirken. Aber lasst euch nicht von Schwarzhändlern hereinlegen. Verlangt immer, das Ticket und den aufgedruckten Preis zu sehen, ehe ihr Geld überreicht.

Platzwahl im United Center

Wollt ihr in Chicago Eishockey sehen, habt ihr im United Center die Wahl zwischen drei Rängen:

  • 100er-Level direkt an der Eisbahn
  • 200er-Level im Zwischenrang
  • 300er-Level im Oberrang

United Center Chicago Sitzplan Tickets Blackhawks

Innerhalb jedes Levels gibt es wiederum verschiedene Preisklassen (Tier 1, 2, 3). Die begehrte erste Reihe direkt an der Eisbahn ist natürlich noch teurer (Platinum Level). Dazu werden günstige Stehplatzkarten ganz oben hinter der letzten Sitzreihe im 300er-Level verkauft.

Die Preise variieren je nach Gegner und Nachfrage. Für Platinum-Tickets in der ersten Reihe zahlt ihr mindestens 600 USD pro Ticket, für gute Plätze im 100er-Level etwa 250 bis 280 USD. Im 200er-Level sind es etwa 100 USD und im 300er-Level könnt ihr sogar schon ab 35 USD Platz nehmen. Allerdings werdet ihr hier kaum noch etwas vom Puck sehen. Greift also lieber tiefer in die Tasche und gönnt euch mindestens den 200er-Level.

JETZT TICKET KAUFEN

Anfahrt zu den Spielen der Chicago Blackhawks

Solltet ihr einen Mietwagen haben, könnt ihr die riesigen Parkflächen nördlich des United Center an der Madison Street nutzen. Stressfreier geht es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Green Line und die Pink Line der CTA fahren zur Haltestelle Ashland. Von hier sind es noch etwa achthundert Meter Fußweg.

Bequemer ist der „United Center Express Bus“ (Linie 19), der an Spieltagen als Shuttlebus zwischen der Innenstadt (Ecke Michigan/Randolph) und dem United Center verkehrt. Daneben könnt ihr die reguläre Buslinie 20 nutzen, die ab der Innenstadt (z. B. Haltestelle Wabash/Madison) die gesamte Madison Street entlangfährt und dabei entsprechend häufig hält.

Essen im United Center

Mehrere Restaurants, Bars und Concession Stands sorgen für das leibliche Wohl der Fans bei den Heimspielen der Chicago Blackhawks. Von Italienisch über Mexikanisch bis zu klassischem amerikanischen Fastfood ist für jeden Geschmack etwas dabei. Eine bessere Gelegenheit als die großen Klassiker der Stadt wie den Chicago Style Hot Dog, das Italian Beef Sandwich oder die Chicago Deep Dish Pizza auszuprobieren, gibt es nicht.

Shopping im United Center

Bei den Heimspielen der Chicago Blackhawks öffnet das United Center 90 Minuten vorher den Zugang. Ihr könnt jedoch schon ab 10:00 Uhr das öffentliche Atrium mit dem Box Office betreten und den Madhouse Team Store besuchen. Hier bekommt ihr die aktuellen Trikots der Chicago Blackhawks (und der Chicago Bulls) sowie viele andere Kleidungsstücke und Merchandise-Artikel. Ein besonders originelles (und teures) Andenken ist ein echter gebrauchter Puck. Daneben könnt ihr eine Kopie des Stanley Cups bewundern und die sechs Championship Rings der Blackhawks. Der Eingang zum Atrium befindet sich bei der Wood Street (East Atrium Doors).

Mehr über die Chicago Blackhawks

Chicago Blackhawks im United Center

Die Chicago Blackhawks wurden am 25. September 1926 gegründet und spielten in den ersten 60 Jahren unter dem Namen Black Hawks. Erst 1986 fiel einem klugen Kopf auf, dass der Verein in den Gründungsunterlagen „Blackhawks“ geschrieben worden war, und so wurde diese Version zum offiziellen Namen. Die Teamfarben sind Rot, Schwarz und Weiß. Bereits seit 1966 ist die Franchise im Besitz der in Chicago heimischen Wirtz-Familie.

Nach erfolgreichen Anfangsjahren mit dreimaligem Stanley-Cup-Gewinn ging es zum Ende des Jahrtausends erst einmal abwärts – interessanterweise nach dem Umzug ins neue United Center. Für Ärger sorgten auch die steigenden Eintrittspreise und die Weigerung des Teams, Heimspiele im Fernsehen zu übertragen. Erst mit dem Dienstantritt des neuen Managers Dale Tallon begann in der Saison 2005/2006 die Wende, die in der Saison 2009/2010 mit 52 Siegen in der Hauptrunde und dem ersten Stanley-Cup-Gewinn seit 1961 ihren Höhepunkt erlebte.

Zwei weitere Siege folgten 2012/2013 und 2014/2015. Maßgeblichen Anteil daran hatten Starspieler wie Torwart Corey Crawford, Mittelstürmer Jonathan Toews, der rechte Flügelstürmer Patrick Kane. Kane gewann etliche Trophäen und wurde 2018 als Topscorer zum wertvollsten Spieler der Eishockey-WM gekürt.

Andere Eishockey Teams in Chicago

Wenn es für euch eine Nummer kleiner sein darf, müssen es nicht unbedingt die Blackhawks sein. Ihr könnt auch anderswo in Chicago Eishockey sehen.

Chicago Wolves

Die 1994 gegründeten Chicago Wolves spielen in der Central Division of the Western Conference der American Hockey League (AHL). Diese dient der NHL gewissermaßen als Nachwuchsliga, aus der spätere Spitzenspieler rekrutiert werden. Anders als ihr vermutet, gehören die Wolves jedoch nicht zu den Blackhawks (diese sind mit den Rockford IceHogs in Rockford affiliiert), sondern zu den Vegas Golden Knights. Die Chicago Wolves spielen in der 16.692 Zuschauer fassenden Allstate Arena in Rosemont direkt nördlich des Chicagoer Großflughafens O’Hare. Mit den Vorortzügen der METRA ist die Arena leicht zu erreichen.

Chicago Steel

Die Junioren von Chicago Steel spielen in der Juniorenliga United States Hockey League speziell für Amateure zwischen sechzehn und zwanzig Jahren. Ziel der meisten Spieler ist es, eines der begehrten Stipendien für die US-Colleges zu erhalten. Einige werden auch von den Profi-Teams der NHL verpflichtet. Hier könnt ihr also die Stars von übermorgen sehen. Finden keine Spiele statt, dient die Fox Valley Arena als normale Eisbahn. Tipp: Wollt ihr die feinen Vororte von Chicago am Fox River besuchen, nehmt am besten einen Mietwagen für den Ausflug. Ganz in der Nähe locken die Chicago Premium Outlets mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten.

Über die Autorin
Silke
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.