Das Wrigley Field in Chicago

Bild vom Autor Steffen
Steffen
15. November 2019
119 Bewertungen

Wrigley Field ist ein Baseballstadion im Norden von Chicago, im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois. Das Heimstadion der Chicago Cubs wurde im Jahr 1914 erbaut und bekam seinen Namen von der Wrigley Familie, den Besitzern der berühmten Wrigley Kaugummifabrik. Wrigley Field ist die zweitälteste Spielstätte des Major League Baseball (MLB) nach dem 1912 errichteten Fenway Park der Boston Red Sox. Wrigley Fields wird laufend renoviert und hat heute ein Fassungsvermögen von etwa 41.000 Plätzen.

Seiteninhalt

Wrigley Field Baseball in Chicago

Das Stadion sticht vor allem durch seine mit Efeu bewachsene Outfield-Wand, das rote Schild über dem Haupteingang, sowie seine manuelle Anzeigetafel hervor. Darüber hinaus haben die Besitzer benachbarter Häuser zusätzliche Tribünen auf ihren Dächern aufgebaut. Ein Teil des Erlöses dieser „Rooftop Seats“, die über verschiedene Websites gebucht werden können, kommt den Chicago Cubs zugute. Seit 1937 weht an Spieltagen entweder eine Fahne mit „W“ (Gewinner) oder mit „L“ (Verlierer) über der Anzeigetafel, um das Resultat anzuzeigen. Im Falle eines Gleichstandes werden beide Fahnen gehisst.

Wrigley Field Baseball in Chicago

Von 1921 bis 1970 beheimatete Wrigley Fields auch das Footballteam Chicago Bears sowie während der 1970er Jahre das Fußballteam Chicago Sting. In den letzten Jahren fanden auch immer wieder Konzerte im Stadion statt. So gastierten etwa Elton John und Billy Joel, Paul McCartney, Bruce Springsteen und AC/DC bereits in Wrigley Fields.

Das Wrigley Field in Filmen

Viele kennen Wrigley Fields möglicherweise auch aus Film und Fernsehen. So ist das Stadion unter anderem in The Blues Brothers, sowie in zahlreichen Fernsehserien wie ER, Chicago Hope und in einer Folge der Simpsons zu sehen.

Tickets und Touren für das Wrigley Field

Mit den Wrigley Field Tours bekommt ihr die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Stadions zu machen, und mehr über das Stadion zu erfahren. Dabei könnt ihr zwischen einer einfachen Tagestour (Daily Tour), einer VIP Tour oder einer Gruppentour (Group Tour) wählen.

An Spieltagen sehen Besucher der Daily Tour das Oberdeck des Stadions, sowie das Spielfeld, die Tribüne und vieles mehr. An spielfreien Tagen können auch der Pressebereich und das Clubhaus besucht werden. Die Tour dauert 75 – 90 Minuten und findet bei jedem Wetter statt. Ein Einzelticket kostet $25, bei Gruppen ab 20 Personen kommt das Ticket pro Person auf $23. Bei VIP Touren werdet ihr von einem privaten Guide begleitet. Diese Variante kostet $500 für Gruppen bis 10 Personen und für größere Gruppen $1250.

Für junge Cubs Fans gibt es ein umfangreiches Angebot an Gruppentouren, wie etwa die interaktive Educational Tour für Schulklassen, die Career Tour für angehende Praktikanten in Wrigley Fields, die Camp Wrigley Tour, sowie eigens gestaltete Jugendtouren für Pfadfindergruppen.

Neben Sportevents und Touren kann das Stadion auch für Konzerte und andere Events angemietet werden.

So kommt ihr zum Wrigley Field

Wrigley Fields ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. So führen euch etwa Metra Trains, PACE Shuttlebusse sowie Busse und Züge von CTA direkt zum Stadion. Von den Vororten im Nordwesten und Westen fährt die Pace Wrigley Field Express Route für $4 nonstop zum Stadion, wobei in den Bahnhöfen Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Über die Autorin
Steffen Kneist
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?